Kontakt Feuerwehrkommando:    FKDT Alexander Riesenberger OBI    FKDT-STV Andreas Wenisch BI    LDV Karl Luger EOV

NOTRUF: 122

FW-KOMMANDANT: 0664 354 10 60

FW-KOMMANDANT-STV: 0676 680 49 36

Neue Atemschutzgeräte

Da unsere Atemschutzgeräte aus dem Löschfahrzeug (LF-A) altersbedingt ausscheiden mussten, wurden 3 neue Geräte angekauft um wieder auf dem neusten Stand der Technik zu sein.

Nach Einholung von Informationen verschiedenster Gerätehersteller, entschied sich der Arbeitsausschuss Geräteankauf für 3 neue Geräte des Typs PSS 5000 inkl. Zubehör (Masken mit Haarnetz, Bewegungslosmelder, Rettungsanschluss) der Firma Dräger. Um die Kommunikation im Einsatz zu erleichtern, wurden die Geräte zusätzlich mit Maskenfunk ausgestattet.

Anfang Februar war es schließlich soweit - die neuen Atemschutzgeräte wurden in der ZAW (Zentrale Atemschutz Werkstatt) in Tulln nach einer kompetenten Beratung übernommen und abgeholt.

Da sich in unserem Einsatzgebiet einige Wohnhäuser befinden, wurden unter anderem auch 2 Brandfluchthauben dazugekauft. Die Fluchthauben sind mit leistungsstarken Filtern ausgestattet. Die Filter schützen zuverlässig vor einem breiten Spektrum an toxischen Industrie- und Brandgasen, Dämpfen und Partikeln. Demnach schützen sie vor allem die zu rettende Person beim Verlassen des Gefahrenbereichs.

In Kürze werden Einschulungen und Übungen mit Beachtung der aktuellen Corona Maßnahmen für die Atemschutzgeräteträger stattfinden, um in diesen Gefahrensituationen effizient und sicher arbeiten zu können.

Einsätze, bei denen „schwerer Atemschutz“ benötigt wird, zählen zu den gefährlichsten im Feuerwehrdienst. Es wird ein hohes Maß an Ausbildung und Routine vorausgesetzt, um solche Einsätze erfolgreich bewältigen zu können.

 

Ein Dank an die Marktgemeinde St.Martin-Karlsbach, die sich an der Hälfte der Kosten beteiligte.

Herzlichen Dank auch an die bereits eingetroffenen Spenden im Zuge der Haussammlung 2020 in Corona-bedingter Durchführung mittels Erlagschein, ohne diese notwendige Investition nur schwer möglich gewesen wäre.

Spenden werden auch weiterhin gerne entgegengenommen und sind in dieser Zeit wichtiger denn je.

Die Freiwillige Feuerwehr St.Martin am Ybbsfeld freut sich über jede Spende!

Bankverbindung:
Raiffeisenbank Mittleres Mostviertel

IBAN: AT65 3293 9000 0040 6371
BIC: RLNWATWW939

  • IMG-20210201-WA0002
  • IMG-20210201-WA0003

Login